Aktuelles

Laufschuhtest in Zusammenarbeit mit Sport Greil

von Peter Pisinger

Liebe Mitglieder,

in Zusammenarbeit mit Sport Greil findet

am Donnerstag, 16.07.20, von 17.00 bis 20.00 Uhr, am Stadion an der Trat ein Laufschuhtest mit der Firma Brooks statt.

Am Donnerstag, 06.08.20, von 17.00 bis 20.00 Uhr, gibt es an der Trat einen weiteren Laufschuhtest mit der Firma On.

Ihr habt dort Gelegenheit, die verschiedenen Laufschuhe ausführlich zu testen und könnt die einzelnen Modelle vergleichen. Für Rat und Tat steht fachkundiges Perosnal zur Verfügung.

Bitte nutzt diese Gelegenheiten.

Mit sportlichen Grüßen
Peter Pisinger

Nordic Walking-Gruppe des LV wieder zusammen aktiv

von Walter Körner

Auch Technik-Schulung steht auf dem Programm

Viel Spaß hatten die Nordic Walker des LV bei ihrem ersten gemeinsamen Training

Wegen der Corona-Pandemie waren die Angehörigen der Nordic Walking-Gruppe des Laufverein (LV) Deggendorf in den letzten Wochen als "Einzelgänger" in und um Deggendorf unterwegs.

Ab 11. Mai war es dann erlaubt in Kleingruppen bis zu fünf Personen Sport im Freien zu betreiben. Die Verantwortlichen des Laufvereins legten aber den Termin für den Auftakt des allgemeinen Trainings erst auf den 25. Mai. So konnten die Nordic Walker zumindest zwei Mal in Kleingruppen ihrem Sport nachgehen.

Interessanter für die LVler wurde es nach Veröffentlichung der 5. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV), in der festgelegt wurde, dass ab 8. Juni Gruppen bis zu 20 Personen gemeinsam Sport im Freien treiben dürfen, natürlich mit dem vorgeschrieben Mindestabstand versteht sich.

Das nutzten die Nordic Walker des LV am 10. Juni sofort aus und trafen sich am Ende der Deggendorfer Geißkopfstraße um nach dem üblichen Aufwärmprogramm ins Himmelreichgelände zu starten. Bei guten äußeren Bedingungen hatten alle Freude daran, wieder miteinander zu walken. Trotzdem entging den beiden Trainern Walter Körner und Cornelia Kiener nicht, dass die Technik etwas zu wünschen übrig ließ. Die bekommt man aber in den nächsten Wochen sicher wieder in den Griff. Im Vordergrund steht im Augenblick verständlicher Weise der Spaßfaktor. Die Gruppe trifft sich ab sofort wieder jeweils mittwochs um 18.00 Uhr zum Walken im Himmelreich.

Tipps für Laufanfänger von Sportwart Andreas Balzer

von dem Presseteam


Liebe LV Mitglieder und Freunde des Laufsports,

am 11. Juni erschien in der Deggendorfer Zeitung ein Artikel in dem unserer Sportwart Andreas Balzer zahlreiche Tipps für Laufanfänger gegeben hat (Bild). Um allen Interessierten, die den Artikel nicht lesen konnten, stellen wir die Ratschläge von Andreas Balzer noch einmal auf unserer Homepage zur Verfügung:

1. Was ist für Laufanfänger wichtig?
Nicht mit übermäßigen Ehrgeiz zu viel trainieren. Es besteht dabei Verletzungsgefahr und man verliert womöglich auch schnell die Freude am Laufen. Anfangs auch Gehpausen machen und nicht zu schnell laufen. Gehpausen können dann mit der Zeit verkürzt werden. Das Wichtigste ist es, die Freude am Laufen zu erhalten und wenn man nach jedem Training kaputt ist, hat man bald keine Freude mehr. Am Besten ein festes Ziel setzen, wie z.B. einen Laufwettkampf (10km Straßenrennen), Gewichtverlust von z.B. 5kg, Ausdauer verbessern, Fitness steigern oder generell gesünder leben. Laufpartner oder am Besten einen Laufverein suchen. Laufen in der Gruppe macht Spaß. Man kann neben den Laufen mit gleichgesinnten reden. Auch die Motivation wird dadurch gesteigert. Feste Trainingszeiten machen. 2-3 mal in der Woche für circa 1 Stunde laufen ist ein guter Start in die Laufkarriere.

2. Welche Ausrüstung brauche ich?
Das Wichtigste sind natürlich die passenden Laufschuhe. Dazu sollte man sich in einem Sportgeschäft informieren. Laufstil, Gewicht des Läufers und das Terrain (laufen im Wald oder am Asphalt) spielen dabei eine wesentliche Rolle. Neben den Laufschuhen sollte man auch passende Funktionsshirts und Hosen besitzen. Hier gilt Qualität vor Quantität. Spezielle Laufsocken um Blasenbildung zu vermeiden. Empfehlenswert ist auch eine Lauf-App, z.B. Strava, Runtastic, Garmin Connect. Mit diesen Apps kann man sein Training und seine Erfolge festhalten. Mit einer GPS-Laufuhr kann man während des Laufes Puls, Pace (=Geschwindigkeit beim Laufen in min/km) und vieles mehr stets ablesen.

3. Wenn ich es nur schaffe zehn Minuten zu laufen, wie schaffe ich es dann eine halbe Stunde durchzulaufen?
Nicht aufgeben und ständig dran bleiben. Aller Anfang ist schwer und man muss sich oft zum Laufen aufraffen. Natürlich macht es nicht immer Spaß. Man muss sich immer vor Augen führen, warum man laufen will. Wie bereits oben beschrieben, helfen Trainingspartner und feste Laufzeiten, dass man eine Konstanz ins Training bringt. Mit der Zeit baut man dann selbstverständlich schnell eine gewisse Grundausdauer auf und eine halbe Stunde dürfte dann kein Problem mehr darstellen.

4. Ist es möglich mit dem Lauftraining zu beginnen, wenn ich übergewichtig bin?
Selbstverständlich. Gewicht zu verlieren ist oft eine sehr große Motivation um das Laufen zu beginnen. Wichtig hierbei ist v.a. die Wahl der passenden Laufschuhe. Man sollte Schuhe mit viel Dämpfung wählen, um Gelenke zu schonen.

5. Was muss ich bei der Laufhaltung beachten?
Laufen soll sich natürlich anfühlen. Man soll nicht penibel genau auf die perfekte Laufhaltung achten. Es gibt dazu viele Videos im Internet, aber man kann sich dadurch viel Druck aufbauen und einen unnatürlichen Laufstil ausprägen. Was natürlich nicht schadet: in sein Training ein sogenanntes Lauf-ABC miteinzubauen. Dies beinhaltet z.B. Kniehebelauf, Skippings, Anfersen, Seitensprünge oder auch Rückwärtslaufen. Diese Übungen einfach vor dem eigentlichen Lauf für 5- 10 Minuten durchführen.

6. Ist es besser schnell oder langsam zu laufen?  
Langsam beginnen ist besser. Man muss eine Grundausdauer aufbauen und die bekommt man nur mit langsamen, aber dafür etwas längeren Läufen. Auch Laufprofis machen den Großteil deren Läufe in einem für sie langsamen Tempo. Selbstverständlich kann man auch mal Gas geben. Man kann in seinem Lauf z.B. kleine Steigerungsläufe einbauen, oder ein gewisses Teilstück suchen, was man auf Tempo machen will (z.B. ein kleiner Hügel oder eine kurze Waldpassage).

7. Muss ich mich vor oder nach dem Training dehnen? Welche Übungen sind da gut?
Dehnen ist vor allem nach dem Training wichtig. Am besten schaut man sich dazu passende Videos im Internet an. Vor dem Lauf ist es wichtiger, dass man sich aufwärmt. Dies macht man z.B. durch das Lauf-ABC oder Laufen in einem langsamen Tempo. Man soll nicht sofort mit vollem Tempo loslaufen. Dies erhöht die Verletzungsgefahr deutlich.

8. Außerdem:
Nicht zu stark unter Druck setzten und nie die Freude am Laufen verlieren. Laufen soll Spaß machen :-)