Hohe Teilnehmerzahl bei Halbmarathon-Veranstaltung des Laufvereins Deggendorf

von dem Presseteam

Tina Fischl und Marco Bscheidl holen erneut Niederbayerische Meisterschaft

Massenstart zum Deggendorfer Halbmarathon-Veranstaltung 2018 über die gesamte Straßenbreite in Natternberg

Der Laufverein Deggendorf konnte am vergangenen Sonntag erneut eine gute Teilnehmerzahl bei der Halbmarathon-Veranstaltung verzeichnen. Mit den 350 Läuferinnen und Läufern, die in den vier Läufen ins Ziel kamen, hat man die erwarteten 400 Starter zwar nicht erreicht, aber beim eigentlichen Halbmarathonlauf konnte mit 202 Teilnehmern ein neuer Rekord verzeichnet werden.
Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen und leichtem Wind konnten die Rennen gestartet werden. Möglicherweise lag es an dem Beginn der Sommerzeit, dass der eine oder andere Teilnehmer nicht rechtzeitig zum Startschuss erscheinen konnte. Andere Teilnehmer, die sich im Vorfeld angemeldet hatten, mussten sich wegen der diesjährigen Grippewelle entschuldigen lassen. Die Verantwortlichen des LV Deggendorf wickelten mit ihren Helfern trotzdem ihren Wettkampf gewohnt solide und zur Zufriedenheit aller Teilnehmer ab.

Marco Bscheidl  Niederbayerischer Halbmarathon-Meister 2018

Um 09.00 Uhr gab LV-Vorsitzender Peter Pisinger den Startschuss und schickte die Läufer gemeinsam auf ihre jeweiligen Strecken über 21,1 km (Halbmarathon), 7 km, 4 km bzw. 1 km. Bei den Schülern (bis 11 Jahre) dauerte es dann nicht einmal 4 Minuten bis der erste wieder ins Ziel kam. Es war dies Michael Hötzinger vom TSV Natternberg in 3:43 min. Auf dem zweiten Platz folgte Linus Rosner von der LSG Goseck in 3:56 min. Bei den Mädchen beendete Johanna Engl vom ausrichtenden LV Deggendorf mit 4:01 min. vor Tereza Kozakova von Atletika Pisek, dem langjährigen tschechischen Partnerverein des Laufvereins Deggendorf, mit 4:12 min. die 1000 m als Schnellste.
Erneut angeboten wurde der Jugendlauf über 4 km für die 12- bis 15-Jährigen. Bestzeit lief dabei Marcel Hutterer vom LV Deggendorf in 14:06 min. vor Felix Ittameier (15:07 min.) und Gulio Bugia (15:36 min.) (beide ebenfalls vom LV Deggendorf) über die Ziellinie. Bei den Mädchen gingen die ersten zwei Plätze an den LV Deggendorf. Als schnellste Jugendliche erreichte Magdalena Engl (16:02 min.) gefolgt von Romy Lunt (16:26 min.). Als Dritte finishte Tereza Šímová von Atletika Pisek (17:40 min.) das Ziel.

Sie beherrschte die Konkurrenz von Beginn an und wurde souverän Niederbayerische Meisterin 2018: Tina Fischl

Auf der 7 km–Strecke kam bei den Herren Tobias Schreindl von der LG Passau 21:10 min. als erster vor Jan Macoun (Atletika Pisek) und Dominik Seib (LG Bayerwald) ins Ziel. Bei den Damen konnten Susanne Schreindl in 25:10 min. und Lena Göstl  in 26:45 min. (beide von der LG Passau) die ersten beiden Plätze belegen. Den dritten Platz bei den Damen belegte Veronika Hurtíková in 31:55 min. von Atletika Pisek.
Neuer und alter Niederbayerischer Meister auf der Halbmarathon-Strecke ist Marco Bscheidl (LG Passau). Er konnte den Halbmarathon - exakt wie im Vorjahr - in 1:12:56 Std. beenden. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Armin Reif von der LG Bayerwald mit 1:14:03 Std. und nur denkbar knapp dahinter Hermann Hain (Laufverein Region Geiselhöring) mit 1:14:04 Std.
Der Vollständigkeit halber muss aber noch erwähnt werden, dass der schnellste Läufer auf der Halbmarathon Strecke Michael Haas, der für die AST Süßen an den Start ging, in 1:10:41 Std. gewesen ist. Er war jedoch nicht offiziell für die Niederbayerische Meisterschaft gemeldet, so dass diese sehr gute sportliche Leistung außer Konkurrenz gewertet wurde. Da er auch heuer Mitglied im LV Deggendorf geworden ist, freuen sich die neuen Vereinskameraden bereits auf die gemeinsamen Titelkämpfe für den LV Deggendorf.
Ein einsames Rennen absolvierte die Siegerin des Halbmarathons Tina Fischl (WSV Otterskirchen). In 1:20:48 Std. lief sie ins Ziel und war damit sogar über eine Minute schneller als bei ihrem letzten Titelgewinn im Vorjahr.
Die Niederbayerische Mannschaftswertung bei den Damen gewann der LVR Geiselhöring mit Christina Hoffmann-Bößl, Maria Hornig-Stögbauer und Georgia Lunz mit einer Gesamtzeit von 4:55:27 Std. Der Mannschaftstitel bei den Herren ging an den FTSV Straubing. Markus Jobst. Markus Winklmeier und Michael Zankl gewannen in 4:02:36 Std. vor der LVR Geiselhöring.

Der schnellste auf der Halbmarathon Strecke: Michael Haas von der AST Süßen

Die insgesamt gute Leistung des gesamten Läuferfeldes zeigte sich auch an der Tatsache, dass von den 205 Teilnehmern 170 Läuferinnen und Läufer die Halbmarathonstrecke in einer Zeit von unter zwei Stunden absolvieren konnten. Dazu beigetragen haben sicher auch die Zugläufer, die im diesem Jahr zum zweiten Mal  vom LV Deggendorf für die Halbmarathonstrecke eingesetzt wurden. Frank Reichl und Andreas Balzer (1:30 Std.), Rene Rieger (1:45 Std.) sowie Tanja Achatz und Thomas Pelzer (2:00 Std.) waren vielen Teilnehmern eine wichtige Hilfe, um sich die erforderliche Kraft für die rund 21 Kilometer richtig einzuteilen.
Auch in diesem Jahr hatte der Deggendorfer Halbmarathon wieder eine internationale Beteiligung mit Teilnehmern aus Bosnien Herzegowina, Österreich, China, Spanien und Tschechien. Die größte Gruppe stellten dabei die neun Jugendlichen und Erwachsenen von Atletika Písek, dem langjährigen tschechischen Partnerverein des Laufvereins Deggendorf.
Bei der Firmenteilnahme am Lauf waren die Sparkasse Deggendorf, die Firmen Rohde & Schwarz,  congatec, FENECON und T.CON mit zahlreichen Startern auf der 7 km bzw. Halbmarathonstrecke ebenfalls gut vertreten.
Nach dem Zieleinlauf konnten sich alle Teilnehmer der vier Läufe stärken und in zahlreichen Gesprächen alte Freundschaften beleben und auch neue Bekanntschaften unter Sportfreunden machen. So gab es am Ende der Veranstaltung sehr viele positive Stimmen von Seiten der Teilnehmer für die reibungslose Durchführung der Veranstaltung, zu der die jeweils zeitnahen Siegerehrungen und vor allem die gute Versorgung auf der Strecke und im Ziel zählten.
Ein großes Dankeschön der LV-Organisatoren geht an dieser Stelle an die zahlreichen Helfer des Vereins, an das Zeitnahme-Team " Time3finish" um  Matthias Gäckle, an das elypso Ganzjahresbad mit seinem Geschäftsführer Johann Dollmaier und der Freiwilligen Feuerwehr Natternberg-Rettenbach und dem Bayerischen Roten Kreuz. Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen.
Die Verantwortlichen des LV Deggendorf richten ihr Augenmerk nun bereits auf die kommenden Veranstaltungen. Hierbei stehen die "Aktion Lauf 10" ab dem 30. April und der Deggendorfer Triathlon am 20. Mai 2017 und der 2. Osterhofener Parklauf am 30. Juni im Vordergrund.  

Die komplette Ergebnisliste kann unter www.lv-deggendorf.de eingesehen werden.

Zurück